Über Polarstern

About Polarstern

Wahrzeichen der deutschen Polarforschung

Das Forschungsschiff Polarstern ist das wichtigste Werkzeug der deutschen Polarforschung und das Flaggschiff des Alfred-Wegener-Institutes. Seit seiner Indienststellung am 9. Dezember 1982 hat FS Polarstern mehr als 1,7 Millionen Seemeilen (Stand 2021) zurückgelegt. Das sind etwa 3,3 Millionen Kilometer. Es ist bis heute eines der leistungsfähigsten Polarforschungsschiffe weltweit.

An durchschnittlich 305 Tagen im Jahr ist die Polarstern im Einsatz. Zwischen November und März kreuzt das Forschungsschiff üblicherweise in der Antarktis, in den Sommermonaten forschen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in arktischen Gewässern. Dabei legt die Polarstern in jedem Jahr gut 50.000 Seemeilen zurück – das entspricht gut zwei Erdumrundungen auf Höhe des Äquators. In dieser App zeigen wir stets die Kilometer der aktuellen Strecke an – dies bezieht sich jeweils auf die Arktis- und die Antarktis-Saison, also wie viele Kilometer die Polarstern ab Start in Bremerhaven bis zur Rückkehr in den Heimathafen zurückgelegt hat.

An Icon of German Polar Research

The Research Vessel Polarstern is the most important resource for German polar research and the flagship of the Alfred Wegener Institute. Commissioned on 9 December 1982, Polarstern has since logged more than 1.7 million nautical miles, or roughly 3.3 million kilometres (as of 2021). Today it’s one of the world’s most advanced and versatile polar research ships in the world.

Polarstern operates an average of 310 days a year, typically cruising in the Antarctic from November to March and pursuing research in the Arctic during the summer months. In the process, it covers ca. 50,000 nautical miles every year – the equivalent of two trips around the Equator. In this app, we always show the kilometres of the current route – this refers to the Arctic and Antarctic seasons, i.e. how many kilometres Polarstern has travelled from the departure in Bremerhaven to the date of arrival at its home port.

Kraftpaket

Der Forschungseisbrecher Polarstern kann sogar in der Packeiszone arbeiten, denn das Schiff ist ein Kraftpaket: Bis zu 1,5 Meter dickes Eis bricht das Schiff mit seinem doppelwandigen Stahlrumpf und 20.000 PS problemlos. Den Weg durch dickeres Eis bahnt es sich durch Rammen. Außerdem ist die Polarstern für Temperaturen von bis zu -50 Grad Celsius gewappnet und kann sogar im Eis der Polarmeere überwintern.

Veritable powerhouse

A veritable powerhouse, the research icebreaker can even operate in the pack ice zone: a double-walled steel hull and 20,000 horsepower allow her to easily break through 1.5-metre-thick ice; thicker ice can be overcome by ramming. Further, Polarstern is equipped for sustained operations at temperatures down to -50 degrees Celsius, and can even overwinter in the ice of the polar seas.

Gut ausgestattet

Im Bauch des Schiffes arbeitet und lebt eine Schiffscrew von bis zu 44 Personen und außerdem maximal 55 Wissenschaftler:innen und Techniker:innen. In neun wissenschaftlichen Laboren machen internationale Forscher biologische, geologische und geophysikalische, aber auch glaziologische, chemische sowie ozeanographische und meteorologische Forschungsarbeiten. Die Polarstern hat eine Grundausstattung wissenschaftlicher Geräte an Bord, zwischen den Expeditionen ist das Schiff jedoch „nackt“. Denn wie die Labore ausgerüstet werden, welche wissenschaftlichen Geräte und ob zusätzlich Laborcontainer mit an Bord gehen, hängt von den Fragestellungen und den Forschungsvorhaben der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ab, die an einer Expedition teilnehmen.

Neben der wissenschaftlichen Arbeit dient die Polarstern auch der Versorgung der ganzjährig besetzten Neumayer-Station III in der Antarktis. Die Lieferungen umfassen alles von frischem Gemüse für das Stations-Team über modernes IT-Equipment bis hin zu Schrauben und Teilen zur Instandhaltung der Station.

Well equipped

A crew of up to 44, plus up to 55 researchers and technicians, work and live in the ship’s hold. In nine scientific labs, international experts conduct biological, geological and geophysical, but also glaciological, chemical, oceanographic and meteorological research.

Though Polarstern has a basic complement of scientific equipment on board, between expeditions it is largely “stripped”: which specific types of lab equipment and which scientific instruments will be required, and whether there is a need for additional lab containers, all depend on the research questions and objectives of the researchers involved in a given expedition.

The Alfred Wegener Institute’s research stations wouldn’t be able to operate without Polarstern; for example, the ship is instrumental in resupplying the Neumayer Station III, an Antarctic base manned year-round. The supplies vary from fresh vegetables for the station team, to cutting-edge IT equipment, to the nuts and bolts needed for routine maintenance.

  • 1 Heimathafen Home port

    Bremerhaven, Heimathafen der Wissenschaft

    Bremerhaven, home port of science

  • 118 Meter Meter

    Gesamtlänge FS Polarstern

    Total length FS Polarstern

  • 25 Meter meter

    Breite

    Wide

  • 12.012 Tonnen Tons

    Leergewicht

    Empty weight

  • 39 Jahre Years

    Am 9.12.1982 wurde das FS Polarsten in Dienst gestellt.

    On 09.12.1982, the FS Polarsten was put into service.

  • 4 Motoren Engines

    x KHD RBV 8M540

    x KHD RBV 8M540

  • 19.198 PS PS

    Motorleistung

    Engine power

  • 16 Knoten Knots

    Max. Geschwindigkeit

    Max. Speed

  • 44 Personen Persons

    Schiffscrew

    Ship’s crew

  • 305 Tage Days

    Tage auf See pro Jahr

    Days at sea per year

  • 52.620 Meter meter

    Drahtseil für einen reibungslosen Forschungsbetrieb

    Wire rope for a smooth research operation